VDIni-Club Köln

Wasserrakete

19. Juli 2014

An einem heißen Sommertag im Juli trafen sich 20 VDInis mit ihren Eltern zum Bau einer Wasserrakete in der Fachhochschule Köln. Da staunten die VDIni nicht schlecht, denn wie sollte aus  so verschiedenen Dingen wie Holzelementen, einem Gartenschlauch mit Kupplung und einem Autoventil eine Startrampe entstehen? Voller Eifer hämmerten und schraubten die Kinder los und bestaunten schon bald die ersten Ergebnisse. Es ging also doch!  Komplettiert wurde die Konstruktion mit einem Seilmechanismus, der bei Zug am langen Ende die Gartenschlauchkupplung öffnet. Ein besonderer Clou der Startrampe sind die klappbaren Füße, denn so lassen sich nach erfolgreichen Starts die Rakete und Startrampe platzsparend transportieren und verstauen. 

Schon bald wurde auch die Rakete in Angriff genommen: Die Flügel, die sog. Finnen, schnitten die VDInis aus Getränkekartons , einem günstigen und für Kinderhände gut zu bearbeitendem, wasserfestem Werkstoff, aus. Mit silbernem Gaffa-Tape klebten die kleinen Ingenieure und Ingenieurinnen die Finnen an eine 0,5l Getränkeflasche und auf den Flaschenboden, die jetzige Spitze, einen halben Tennisball. Dieser absorbiert später die Fallenergie und verhindert bleibende Schäden an der Rakete. Die Düse, also das passende Gegenstück für die Gartenschlauchkupplung, war bereits mit dem Deckel verklebt und wurde zum Schluss aufgeschraubt. 

Nachdem alle Raketen und Startrampen fertig gestellt waren, musste natürlich auch die Flugfähigkeit auf dem eigens dafür abgesperrten Testgelände vor der Fachhochschule überprüft werden. Dazu wurden die Raketen mit etwas Wasser befüllt, auf die Startrampe gesetzt und mit Luftpumpen auf 2-3 bar aufgepumpt. Ein kurzer Zug am Startseil sorgte dafür, dass die Raketen mit leichtem Zischen in den Kölner Sommerhimmel schossen. Dabei hatten die Kinder und Eltern gleichermaßen großen Spaß und das Wasser sorgte stellenweise für eine willkommene Erfrischung. Stolz berichtete ein Kind seinen Eltern: „Meine Rakete ist bis über den Baum geflogen!“.  Gerne hätten die Raketenexperten/innen aus dem kurzen Funktionstest einen groß angelegten Dauertest gemacht, doch leider war das Wasser aus der Gießkanne viel zu schnell verbraucht. Somit verabschiedeten sich die Kinder ungeduldig, denn zu Hause wollten sie noch weiter das beste Verhältnis von Wasser und Druckluft erforschen, um die maximale Flughöhe ihrer Raketen zu erreichen. 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Tennisclub TC Viktoria aus Höhenberg, insbesondere an Herrn Döpken für die großzügige Spende der Tennisbälle. Abschließend auch ein herzliches Dankeschön an das Institut für Landmaschinentechnik und Regenerative Energien (LTRE) der Fachhochschule Köln sowie die Geschäftsstelle des VDI für die hervorragende Zusammenarbeit mit dem VDIni Club Köln.

Pyramiden zu Weihnachten


23. November 2013

Als die Tage wieder kürzer wurden und die Adventszeit näher rückte, trafen sich die Kölner VDInis im Bürgerhaus Kalk, um sich gemeinsam auf die besinnliche Zeit einzustimmen. Bei diesem Treffen am 23. November 2013 ging es darum, eine Weihnachtspyramide zu gestalten und zusammenzubauen.

Nach einer kurzen Begrüßung und Hinweisen, welche Besonderheiten beim Zusammenbau beachtet werden sollten, legten die VDInis auch schon los. Zunächst begannen sie mit der Gestaltung der vorgestanzten Pyramidenteile mit Wassermalfarben, Buntstiften, Glitzerstiften, Aufklebern und weiteren Dekorationsartikeln. Nachdem alle Teile bunt coloriert waren, begann der Zusammenbau. Hierbei halfen einige Eltern mit und steckten und klebten zusammen mit den Kindern die einzelnen Teile zusammen. Schnell waren die ersten Pyramiden zusammengebaut.
Leider wollten sich diese zunächst nicht mit den eigentlich vorgesehenen vier Teelichtern drehen. Die VDInis tüftelten und probierten solange, bis es schließlich doch klappte. Die Lösung: Acht Kerzen waren nötig, damit die Pyramiden sich in Bewegung setzten.
Am Ende der dreistündigen Veranstaltung hielt jedes Kind eine tolle und sehr individuell gestaltete Pyramide in den Händen. Und alle waren sich einig: Spaß hat’s gemacht!

Für das Jahr 2014 sind schon wieder tolle Veranstaltungen in Planung. Gerne freuen wir uns auch über Vorschläge der VDInis. Wenn ihr also Vorschläge für Ausflüge, Experimente oder bestimmte Themen habt, freuen wir uns immer darüber!

Seifenkisten und andere fahrbare Untersätze


25. Mai & 29. Juni 2013

Am 25. Mai 2013 hat der VDIni-Club Köln wieder zu einer tollen Veranstaltung eingeladen: Seifenkisten und andere fahrbare Untersätze wurden in kleinen Gruppen gebaut und anschließend in der Bonner Rheinaue ausprobiert.

So viele VDIni's wollten mitmachen, dass ein Termin nicht ausreichte und Michael zusammen mit Jonas einen zweiten Termin am 29. Juni anboten.