Fotos von Veranstaltungen des VDIni-Clubs Kassel

Die Veranstaltungen sind chronologisch dargestellt, die letzte Veranstaltung vom 4. Juni 2016 steht am Anfang! Letzte Aktualisierung: 5. Juni 2016

Fotos vom Besuch des VDIni-Club-Mobils im Rahmen des Technik-Turniers am 4. Juni 2016 in Kassel

Alle Fotos: Helmut Lotz

Der Aufbau begann bereits um ca. 8:00 Uhr auf der Friedrichsplatz-Randstraße
Vorbereitung der Arbeitsplätze für die Besucher des Standes
Louis_14, das Maskottchen des VDIni-Clubs war auch dabei
Die ersten Besucher interessieren sich für den VDIni-Stand
Die Juroren werden von Jonas Janssen eingewiesen
Hier sind die Sieger des Wettbewerbs zu sehen
Der erste Preis ging an Noah Bahn, sein Modell steht hinter ihm, rechts der Moderator Jonas Janssen
Die Juroren: links Dipl.-Ing. Norbert Heinickes VDI, rechts Professor Helmut Pfaar VDI, beide vom Nordhessischen Bezirksverein
Der 1. Vorsitzende des Nordhessichen Bezirksvereins, Dipl.-Ing. Olaf Schlüter, informiert die ersten Besucher des VDI-Standes
Olaf Schlüter, Louis_14 und Angela Inden, Leiterin des VDIni-Clubs im Hauptverein Düsseldorf
Der Clubleiter Helmut Lotz vom VDIni-Club Kassel und Angela Inden mit Louis_14
Die ersten Bausätze werden von Gästekindern bearbeitet
Interview eines VDIni-Mitglieds durch den Moderator Jonas Janssen
Das sind zwei Exemplare der fertig gestellten Hundehütten aus echtem Ziegelstein
Das Interesse an den Bausätzen war groß
Pascal Sommer präsentiert stolz sein fertiges Bauwerk
Parallel zur VDIni-Veranstaltung war auch der Nordhessische Bezirksverein des VDI präsent. Von links: Prof. Helmut Pfaar, Olaf Schlüter, 1. Vorsitzender und Patricia Skopko von der Geschäftsstelle des BV Nordhessen

Fotos von der Exkursion zum HNA-Druckzentrum am 13. Mai 2016

Alle Fotos wurden von Andreas Mench zur Verfügung gestellt, vielen Dank!

Begrüßung im Informationszentrum
Frau Reintanz erläutert die Gesamtanlage
Blick auf die Altpapier-Container
Hinter der Glaswand steht die 45m lange Rotations-Druckmaschine
Hier ist einer der Leitstände, mit denen die Druckmaschine bedient wird, zu sehen!
Im Hintergrund der "Belichter", mit dem die Druckplatten belichtet werden
Hier werden die fertigen Druckplatten automatisch in der richtigen Reihenfolge abgelegt!
Auf großen Tischen werden die Druckplatten je nach Ausgabe dann bereit gelegt.
Hier wird ein fertiges Druckerzeugnis geprüft!
Regelmäßig werden fertige Drucke entnommen und kritisch geprüft!
Auch die Begleitpersonen helfen mit ...
Die zweite Besuchergruppe in der Warteschleife!
Ein Teil der fertigen "Zeitung" wird bestaunt!
In einer Vitrine war die Gesamtanlage als Modell aufgebaut
Hier ist eine Gruppe bereits im Rollenlager
Eine der 1.250 kg schweren Papierrollen!
Wie bewegt man die schweren Rollen?
Mit speziellen Transportvorrichtungen geht das relativ leicht!
Hier wird eine neue Rolle für den Wechsel vorbereitet!
Blick in das Rollenlager!
Wie hoch ist wohl der Rollenstapel?
Im Hintergrund der spezielle "Stapler", der die Rollen übereinander stellt!
Der Papiervorrat reicht für einige Ausgaben!
Hier ist die spezielle Greifvorrichtung des Staplers zu sehen
Bis zu sieben Rollen stehen übereinander, das Papier muss mindestens eine Woche gelagert werden, damit es vor dem Druck trocken ist
Hier wird ein bereits gedruckter Teil der Zeitung auf großen Rollen zwischengelagert.
Über spezielle Transporteinrichtungen laufen die Druckerzeugnisse in das Zwischenlager ein!
Hier sind "Beilagen" bzw. Prospekte zu sehen, die dann in die Zeitung eingelegt werden
Zum Teil ist hier auch noch Handarbeit nötig
Hier ist schon ein fertiges Paket "geschnürt", es läuft auf Transportrollen zur Auslieferung!
Hier wird kräftig mitgearbeitet!
Noch eine kleine Korrektur, dann liegt das Bündel richtig!
Das Ende der Führung ist erreicht! Die komplette Wochenendausgabe wird aber erst in wenigen Stunden gedruckt.

Fotos vom Workshop "Elektronischer Würfel" im VDIni-Clubraum am 20. Februar 2016

 

Bilder vom Workshop am 20. Februar 2016 im VDIni-Clubraum, 1. Bild "Website Conrad", alle weiteren Bilder von Helmut Lotz.

Das war die Ausgangsbasis: Lötkolben mit Halter, Entlötpumpe, Lötzinn und Bausatz (hier bereits fertig)
Florian war hoch motiviert, die Aufgabe selbständig zu meistern!
Hilfestellung beim Löten ...
Nicht nur VDInis konnten etwas lernen ...
Trotz einiger "Probleme" am Anfang, war die Stimmung gut ...
Es hat alles geklappt, der Würfel funktioniert!
Florian wurde von kritischen Blicken begleitet ...
Es war nicht ganz leicht, die Bauelemente richtig zu verlöten ...
Der Würfel funktioniert, rechts Prof. Helmut Pfaar vom VDIni-Team
Auch hier hat es dank Teamgeist und Geduld geklappt, der Würfel funktioniert!

Fotos von der Veranstaltung "Kohle und Energie" am 31.10.2015 in Borken


Die Fotos sind überwiegend von Andreas Mench (AM) zur Verfügung gestellt worden, einige stammen von Prof. Helmut Pfaar (HP) und dem Clubleiter Helmut Lotz (HL).

Frau Jacobasch bei der Begrüßung und beim Thema "Kohle", links im Bild Andreas Mench, der die meisten Bilder beigesteuert hat (HL)
Hier konnten die VDInis Kohle "erfahren" (AM)
VDInis und Begleitungen am Eingang des Themenparks (AM)
Ein durch Mineralien "versteinerter" Baumstamm (AM)
Frau Jacobasch erklärt, wo die Lagerstätten der Kohle waren und zum Teil noch sind (AM)
Der Schaufelradbagger im Gegenlicht, eine sehr gelungene Aufnahme (AM)
Ein sog. "Eimerkettenbagger", der auch in Betrieb gesetzt wurde (HL)
Der Schaufelradbagger und im Vordergrund ein Förderband! (HL)
Der große Schaufelradbagger in der Gesamtansicht (HP)
Das Schaufelrad des 14 m hohen und 250 Tonnen schweren Baggers (HP)
Hier konnten die VDInis selbst mit einem "Minibagger" aktiv werden! (AM)
Hier ging es zum "Aussichtsturm" (AM)
Der Aufgang zur Aussichtsplattform (HP)
Der Kohlebunker, jetzt eine Aussichtsplattform, im Vordergrund eine Bergbaulokomotive (HP)
Blick auf das weiträumige Gelände (AM)
Herr Wickert erklärt eine der vielen Einrichtungen in der Kraftwerkshalle (AM)
So ähnlich sah es im Kessel aus, wenn die Kohle verbrannt wurde, hier eine Simulation (AM)
Das war kein echter Rauch, aber trotzdem sehr eindrucksvoll! (AM)
Hier durften die VDInis mal wieder aktiv werden! (AM)
Hier ist ein Teil des ehemaligen Steuerstandes in der "Warte" zu sehen! (AM)
Ein Teil der Anlage kann noch gesteuert werden, das war natürlich interessant (AM)
Rückfahrt zum Eingangsbereich mit der kleinen Feldbahn (AM)
Die gesamte Anlage, insbesondere das ehemalige Kraftwerk mit seinen drei Blöcken ist im Modell zu sehen! (AM)

Fotos von der Veranstaltung "Landmaschinentechnik Teil II" in Gudensberg am 4. Juli 2015

Fotos: Andrea Krischke (Kennz. AK), Helmut Lotz und Prof. Helmut Pfaar (Kennz. HP)
Ein kurzes Video vom Dreschvorgang, das Andrea Krischke aufgenommen hat, ist unterhalb der Fotos zu sehen!

Die Gruppe der VDInis kurz vor dem Start der Maschinen zum Feld!
Der Dampftraktor, eine seltene Maschine! (HP)
Das Typenschild des Dampftraktors (AK)
Die Bedienung des Traktors erforderte vollen Körpereinsatz der zwei "Fahrer" (AK)
Die Zylinder und der Steuerungsmechanismus sind deutlich zu sehen (HP)
Der Schneckenantrieb zur Steuerung des Dampftraktors, der eine Kettenlenkung besitzt (AK)
Der Dampftraktor bei der Abfahrt zum Feld! (HP)
Schatten war sehr gefragt auf der "Zuschauertribühne"
Hier ist der "Mähbinder" mit Zug- und Antriebsmaschine zu sehen, angetrieben wurde der Mähbinder über die Zapfwelle des Lanz!
Hier ein Blick auf das Mähwerk und die Mechanik des "Mähbinders" (HP)
Ein alter "Allgeier" als Zugmaschine für den "Gummiwagen"!
Das Aufladen mit der Gabel war bei diesen Temperaturen Schwerstarbeit!
Das Getreide wurde zunächst auf diesem Wagen gestapelt! (HP)
Ein Lanz-Bulldog mir Ackerpflug, links ist Prof. Pfaar vom VDIni-Team zu sehen!
Die Feinarbeit mit dem Grubber besorgte ein älterer Deutz
Ein alter Lanz mit viel Patina!
Die Rückansicht des Deutz mit Grubber
Ein moderneres Fahrzeug mit vier gleichgroßen Rädern im Einsatz!
Der Lanz mit einem Drehpflug (HP)
Wegen der Trockenheit musste beim Einsetzen der Pflugschare mit viel Kraft nachgeholfen werden (HP)
Hier ist ein dreischariger Pflug zu sehen, bereits hydraulisch bedienbar! (HP)
Ein interessantes Bild, mehrere Traktoren sind auf dem Feld im Einsatz! (HP)
Edith und Helmut Lotz vom VDIni-Team am Ende der Veranstaltung vor dem Dampftraktor (HP)
Die Dreschmaschine, hergestellt von der Fa. Gerlinghoff in Ahlen, im Einsatz bei 39 Grad Celsius (AK)
Hier ist die große Riemenscheibe zu sehen (AK)
Der Dampftraktor dient als Antriebsmaschine (AK)
Trotz der großen Hitze arbeitet der Traktor einwandfrei (AK)
Hier wird das Endprodukt des Dreschvorgangs, das Getreide, in Säcke abgefüllt (AK)

Ein kurzes Video vom Dreschvorgang am 4. Juli 2015 in Gudensberg wurde von Andrea Krischke zur Verfügung gestellt

Workshop "Bau und Inbetriebnahme eines Elektromotors" am 30. Mai 2015


Alle Fotos: Helmut Lotz

Der zur Verfügung gestellte Bausatz
Anker mit Wicklung und Stromwender
Es wurde intensiv gearbeitet
Es war eine anspruchsvolle Aufgabe!
So sollte der fertige Motor aussehen!
Florian Hein bei der Arbeit
Hier wurde der Aluminiumbügel verwendet, das war wesentlich aufwändiger!
Albert Walch und Jonah Brendel
Florian Hein präsentiert seinen fertigen und funktionsfähigen Motor, der bereits um 10:40 Uhr fertig war!
Egon Hein gibt seine Erfahrungen weiter!
Leonard von Stackelberg aus Marburg mit seinem Vater
Ein fertiger Motor mit der zugehörigen 4,5 Volt-Batterie
Auch dieser Motor lief bereits nach einer Stunde!
Ein Exemplar mit Holzschwungrad!
Der fertige Motor mit Bügel und Lagern aus Aluminium, das war die schwierigere Variante!
Leonard von Stackelberg präsentiert stolz sein "Werk"

Besuch beim DARC - OVF73 in Vellmar am 14. März 2015

Alle Bilder (bis auf Bild 1 und 4) wurden von Andreas Mench zur Verfügung gestellt, vielen Dank!

Konservendosen + Schnur - eine einfache Konstruktion
Die Sprechverbindung wird getestet
Es funktioniert, wenn der Faden stramm gespannt wird!
Die einfache Schaltung mit zwei Telefonhörern (mit Kohlemikrofonen und Lautsprechern)
Prof. Helmut Pfaar und Helmut Lotz vom VDIni-Club erläutern die Komponenten der Sprechverbindung mit Telefonhörern
Auch diese Schaltung funktioniert!
Blick in den Clubraum des DARC-Vellmar
Axel Fritzsche vom DARC Vellmar erläutert eine Fernverbindung über Reflexionen an der Ionosphäre
Peter Rosenkranz vom DARC (rechts) erläutert das Programm nach der Pause
Axel Fritsche zeigt sog. QSL-Karten, mit denen die Verbindungen der Funkamateure untereinander bestätigt werden
Eines der Funkgeräte der Clubstation - universell einsetzbar für viele Frequenzbereiche und Modulationsverfahren
In diesem Schrank befindet sich die "Technik" ...
VDInis bestaunen das kleine Funkgerät, mit dem man über viele tausend Kilometer mit Funkamateuren kommunizieren kann!
Axel Fritzsche am Funkgerät ...
Hier wird eine Sprechverbindung aufgebaut!
Pause mit Keksen und Getränken ...
Peter Rosenkranz gibt Informationen zum Betrieb der Funkgeräte
Die Bedienung wird erklärt ...
Wer will nun starten mit dem Funkbetrieb?
Ein erster Test erfolgt ...
Tatsächlich, es hat geklappt, der Teilnehmer antwortet!
Noch sind einige Funkgeräte verfügbar!
Es wird jetzt eifrig gefunkt!
Peter Rosenkranz hat alles unter Kontrolle!
Edith Lotz vom VDIni-Club testet ein Funkgerät

Feldtag beim "Bulldog-Club Nordhessen" am 28. Sept. 2014 in Gudensberg

Ein erster Blick in die Vereinsscheune! (Foto: A. Mench)
Hier ist eine Getreidemühle, ähnlich der aus "Max- und Moritz", zu sehen
Ein alter Kleintraktor wird noch restauriert!
Eine Dreschmaschine kleiner Bauart, die überwiegend aus Holz gebaut ist!
Hier zeigt Wolfgang Opfer den VDInis eine Ähre mit Körnern, so kommen sie dann in die Dreschmaschine
Hier ist der große "Herfordmotor" zu sehen, 25 Liter Hubraum!
Details des imposanten "Herfordmotors" werden von Herrn Opfer erläutert
Hier ist eine große Kreissäge zu sehen, sie wird von einem 40 PS-Traktor angetrieben und schneidet Baumstämme zu Brettern!
Getreidegarben, die im nächsten Jahr dann gedroschen werden!
Ein sehr alter "Mähbinder" wird erklärt, er mäht das Getreide ab und bindet die Getreidehalme dann zu einer Garbe! Sie wurden dann zu jeweils 9 Stck. zur Trocknung auf dem Feld aufgestellt (Foto: A. Mench)
Hier ist die größere Dreschmaschine zu sehen, links der "Aufzug" für die gefüllten Getreidesäcke!
Die Seitenansicht der Dreschmaschine, die früher von Hof zu Hof gezogen wurde. Der Antrieb erfolgte durch einen Traktor oder einen Elektromotor
Ein Star auf dem Feld: Der Lanz-Bulldog im Originalzustand, mit der Möglichkeit zum Probesitzen (Foto: A. Mench)
Der Lanz-Bulldog, Baujahr 1947 bei der Feldarbeit.
Ein Allgaier-Traktor mit einem Pflug an der Ackerschiene.
Ein bequemer Platz zum Zuschauen, das Wetter war sehr gut!
Blick auf das Feld mit vielen Traktoren.
Der Einzylinder-Lanz mit 25 PS und 10 Litern Hubraum.
Der Lanz beim Wenden!
Die Zuschauerwiese.
Der Allgaier mit Verdampferkühlung, es muss regelmäßig Wasser nachgefüllt werden.
Hier ist der "Allgaier" von der Seite zu sehen, der Motor "schwitzt" ein wenig Öl (Foto: A. Mench)
Ein "modernerer" Lanz, der sehr flott unterwegs war!
Der Sound des Lanz aus den 1960er Jahren war beeindruckend! (Foto: A. Mench)
Florian Hein als "Mitfahrer" auf dem Lanz!
Ein Eicher-Traktor war auch im Einsatz, mit Jeremias Mench als Beifahrer (Foto: A. Mench)
Ein Einachs-Schlepper von Holder, mit drei VDInis am Lenker! (Foto: A. Mench)
Sportliche Betätigung - Erdweitwurf!
Der Lanz mit der Scheibenegge!
Ein weiterer Mitfahrer am Ende der Veranstaltung auf dem beliebten 40 PS - Lanz!

Besuch des Museums "Neue Mühle" in Kassel am 30. August 2014

Alle Bilder stammen diesmal vom Clubleiter!

Begrüßung durch Herrn Schaake
Eine der großen Kolbenpumpen zur Wasserversorgung der Stadt Kassel vor hundert Jahren
Herr Schaake erläutert die Funktion der Pumpen
Details des Kurbeltriebes
Sogenannte "Tropföler" zur Schmierung der Lager
Herr Schaake zeigt 100 Jahre alte Eintragungen im Betriebsbuch
Ein Wasserhahn ohne Zuleitung!
Die VDInis erfahren etwas über das Innenleben der "Hochbehälter"
Wasserrohre und Armaturen, die durch Mineralien zugesetzt sind
Eine sehr alte Wasserleitung aus Holz (ausgehöhlter Baumstamm)
Ein Wasserzähler für große Wassermengen
Die Kugel aus dem Wasserzähler hat eine Masse von 13 kg
Zum Preis von einem Kubikmeter Leitungswasser, das ist die Menge von ca. 1.400 Flaschen, gibt es einen Kasten Mineralwasser
Blick auf die Schleuse, die wegen des seltenen Betriebes mit Algen zugesetzt ist
Im noch aktiven Wasserwerk gegenüber des Museums dienten früher Fische zur Kontrolle der Wasserqualität
Ein Maulschlüssel, der früher zur Montage der Turbinen verwendet wurde
Das Turbinenrad der alten Turbine, die Besucher befinden sich ca. 4 m unterhalb des Wasserspiegels der Fulda
Eine der beiden Turbinen, die über einen Flachriemen den Generator antreibt, die Leistung beträgt jeweils ca. 200 kW
Die Hochspannungsschaltanlage mit Trenn- und Leistungsschaltern
Zum Schluss noch ein Telefonat mit einem sehr alten Wählscheibentelefon in explosionsgeschützter Ausführung, es funktioniert noch heute!

Besuch der Feuerwache 1 - Berufsfeuerwehr in Kassel am 21. Juni 2014

Alle Fotos wurden wieder von Andreas Mench aufgenommen und zur Verfügung gestellt, vielen Dank!

Jeremias Mench bei der Eröffnung
Markus Schmidt zeigt die verschiedenen Einsatzfahrzeuge der Kasseler Feuerwehr
Viele VDInis haben sich aktiv beteiligt!
Hier erläutert Markus Schmidt die Tafel mit den Namensschildern der Feuerwehrleute
Herr Schmidt zeigt den VDInis sein eigenes Namensschild
Einsatzfahrzeuge in der Fahrzeughalle
Ein Feuerwehrfahrzeug (außerhalb der Halle) wird bestaunt
Hier werden die Atemschutzgeräte und Schutzanzüge gewartet und geprüft
Ein großer Kranwagen der Feuerwehr Kassel
Im Hintergrund ist die neue und größere Leitstelle zu sehen, hier laufen alle Notrufe mit 112 auf!
Nach einem Alarm erhalten die Besatzungen aktuell ausgedruckte Informationen über den Einsatzort
Zum Schluss konnte ein Übungsraum besichtigt werden, der mit künstlichem Rauch "vernebelt" werden kann

Besuch des Musik-, Radio- und Kinomuseums in Helsa-Eschenstruth am 15. März 2014

Alle Fotos wurden wieder von Andreas Mench zur Verfügung gestellt, vielen Dank!

Ein Orchestrion konnte bestaunt werden
Hier ist das Innenleben eines Orchestrions zu sehen, rechts die große Trommel!
Werner Baus, der Gründer und Betreiber des Museums an einer von ihm gebauten Drehorgel
Auf einem Schwarz-Weiß-Fernseher konnte man Werner Baus sehen, der 1977 in einer Fernsehsendung bei Robert Lemke aufgetreten ist

Jetzt sieht man ein Gerät zur Ton-Magnetaufzeichnung
Auf diesem sehr dünnen Stahldraht wurden die Tonsignale gespeichert
Hier geht es um das berühmte "Tefifon"
Auf einer Kassette / Spule mit Kunststoffband wurde z.B. Musik gespeichert
Herr Baus informiert über den Regionalkünstler "René Olfen", der aus Kassel stammte und ein Lied über Kassel komponierte ...
Hier ist eine Musikbox zu bestaunen ...
Edith und Helmut Lotz vom VDIni-Club Kassel bestaunen eine Musiktruhe aus der DDR

Werner Baus vor der Original-Leuchtschrift des ehemaligen Cinema-Kinos in Kassel
Zum Schluss gab es noch eine kurze Kino-Vorführung
Hier ist Bruno, eine Zeichentrickfigur der Zigarettenmarke HB zu sehen!

Erkundung des Erzbergwerks "Bertsch" in Bergfreiheit am 25. Jan. 2014

Fotos: Andreas Mench und Prof. Helmut Pfaar

 

 

Die beiden Eingänge zum Erzbergwerk Bertsch
Erklärungen von Uwe Hübner zur Lage des Bergwerks
Am Eingang des 4,4 km langen Stollensystems
Es geht hinab in die Tiefe
Nicht zu erwarten: Eine sehr farbige Welt unter Tage





Hier leuchtet eine "Öllampe", wie sie vor einigen hundert Jahren benutzt wurde






Jeremias Mench bei der Erkundung
Ein interessantes Exponat im Museum
Das "Einraumhaus" der Bergleute, heute Museum



Im "Steinbruch", zu sehen sind die imposanten Faltungen

So ähnlich sahen wohl die Bergleute aus, vielleicht nicht so fröhlich!
Eine "Ofenplatte", wie sie in Bergfreiheit hergestellt wurde
Karlheinz Reupke bei der Erklärung der Exponate
Gruppenfoto der halben Gruppe im Steinbruch

Workshop "Solarmobil" und "Löten von Elektronikbausätzen" am 9. Nov. 2013 - ein Jahr nach der Eröffnung des Clubs!

So sieht das fertige Solarmobil aus, es hat einen Akku, der von der Solarzelle aufgeladen werden kann!
Hier wird am elektronischen Würfel gearbeitet!
Andreas Mench, dem wir die tollen Bilder zu verdanken haben, mit seinem Sohn Jeremias beim Bau des Solarmobils!
Hier wird mit dem MERLIN Mechanikbaukasten gearbeitet!
Im Nebenraum waren weitere VDInis fleißig bei der Arbeit!
Blick in den Clubraum - die Veranstaltung war sehr gut besucht!

Das ist der elektronische Würfel, etwas schwieriger zu bauen; man konnte hier auch einiges falsch machen!

 

 

 

 

Thema "Dampf" - Besuch der Steinertseebahn Kaufungen am 29. Juni 2013

Beim Anheizen wurden von Swen Hollstein schon mal einige Fragen gestellt und von den VDInis beantwortet
Swen Hollstein während des Anheizvorgangs, er ist tatsächlich als Lokführer bei CANTUS tätig!
Interessierte VDInis beobachten die ersten Handgriffe von Swen Hollstein, dem Heizer und Lokführer
Mit etwas Lampenöl wurde das Feuer zunächst beschleunigt
Der erste Rauch steigt aus dem Schornstein ...
Die "Diesellok" war schneller einsatzbereit und konnte schon mal eine Runde fahren ...
So langsam sieht man schon ein stärkeres Kesselfeuer
Dampf ist auch schon zu sehen ...
Jetzt kann es bald losgehen!
Die Dampflok bei ihrer ersten Runde an diesem Tag!

Der gesamte Zug mit Fahrgästen ...
Kohle (Steinkohle) musste dann aber schon mal nachgelegt werden ...
Auch Erwachsene hatten ihren Spaß ...

Hier steuert Jeremias Mench die Herkulesbahn ...
Mit Beginn des Regens war die interessante Veranstaltung dann um 12:30 Uhr zu Ende!

Erkundung des Technik-Museums (TMK) Kassel am 11. Mai 2013

Wolfgang Britz vom TMK führte die VDInis durch das Ausstellungsdepot
Jeremias Mench mit einem großen Maulschlüssel
Ein Heißluftmotor wurde in Betrieb gesetzt
Jeremias Mench in der Rauchgaskammer einer Dampfmaschine
Mopeds von der Fa. Credé - Kassel
In der alten Straßenbahn, die in der Waggonfabrik Credé gebaut wurde
Blick in das Ausstellungsdepot
Der Transrapid, er fuhr zu Testzwecken im Emsland

Eine Fahrzeuglenkung aus dem Bereich "Kfz-Technik"
Funktionsfähige Flaschenzüge wurden getestet
Im Fahrerhaus eines Feuerwehrfahrzeugs!

Die große 44er wurde bestaunt!


Jannis Hennig als Vermessungstechniker

Bilder vom zweiten Workshop im Clubraum am 16. März 2013
























 

 

Bilder vom ersten Workshop im VDIni-Clubraum am 2. Februar 2013







 

 

VDIni-Club Kassel - Bilder von der Eröffnung am 9.11.2012

Marc Hoffmann vom Team betreut den Bereich Mechanik



Michael Herwig, Teammitglied bei der Betreuung des Fahrzeugteams
Ein Amphibienfahrzeug entstand aus vielen Einzelteilen!