VDIni Club Lausitz

Aufgabe dieses SPURT – Modells soll es sein, möglichst schnell dem Rand einer schwarzen Linie zu folgen. Die Linie ist 10 cm breit und der gesamte Kurs ist etwa 4,6 m lang.
Hier wollen wir schrittweise ein ganz einfaches Spurtmobil so nachbausicher wie möglich beschreiben. Das hier vorgestellte Spurtmobil ist einfach und funktioniert. Es hat aber natür-lich noch Reserven um Funktion, Aufbau und Tempo zu verbessern.
Dieses Fahrzeug ist sehr ähnlich unserem SPURT-Robbi1. Wir verwenden hier allerdings andere Motoren und zwei gleiche Transistoren. Dadurch wird der Aufbau etwas einfacher.
Diese Anleitung basiert auf der Bauanleitung von Mitarbeitern der Universität Rostock
www.spurt.uni-rostock.de

 

Bauanleitung zum Download