VDIni-Club Braunschweig

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

Derzeit liegen keine Veranstaltungen vor!

Veranstaltungen 2018: unser Rückblick

Ausblick vom Theaterbalkon. Bild: B. Dege

 

Der VDIni Club Braunschweig kann in der Ingenieurregion Braunschweig auf ein vielfältiges Angebot  von der Technischen Universität Braunschweig über die Autostadt und das Phaeno in Wolfsburg bis hin zur Technischen Universität Clausthal im Harz zurückgreifen.

Auch das Programm 2018 war sehr vielfältig: wir starteten am 28. Februar mit dem Kinderkrimi um die Riddagshäuser Teiche mit kriminalistischem Spürsinn in die Saison 2018 und konnten mit technischem Know-How den Täter überführen.
 
Der Blick in den Nachthimmel von der Sternwarte in Hondelage am 3. März war witterungsbedingt etwas getrübt.
 
Beim Workshop Solarmobilbau in der Autostadt am 3. April waren alle Kinder beim Bau Ihrer Modell emsig dabei und verbesserten ihre eigenen Modelle nach jedem Wettrennen.
Getreu dem Spruch von Dr. Ing. h.c. Ferry Porsche: "Am Anfang schaute ich mich um, konnte aber den Wagen, von dem ich träumte, nicht finden. Also beschloss ich ihn selbst zu bauen." (Zitat entdeckt am Porsche-Pavilion in der Autostadt)
 
Dem VDIni Club-Magazin-Thema 02/2018 entsprechend, blickten wir hinter die Kulissen des Braunschweiger Theaters am 3. Juni und waren von der Bühnentechnik beeindruckt.
 
Das AHA-Museum in Wolfenbüttel bot am 9. September eine Mitmachausstellung von Kindern für Kinder zum Thema Architektur an. Neben den Kindern hatten auch die anwesenden Eltern viel Spaß beim Konstruieren.
 
Bei der Veranstaltung am 1. Oktober zum Thema Zauberhafte Mathematik erfuhren die Kinder viel über verblüffende Zahlenexperimente.
Am Nachmittag des 1. Oktober bauten wir Dank der VDIni-Club Workshopkiste mit FISCHER-Technik viele Kugelbahnen.

Am 10. November fand unsere Abschlussveranstaltung bei einer Technik-Ralley mit dem Hausmeister durch die Schlossarkaden Braunschweig statt. Die zahlreichen Fragen der Kinder zur Funktionsweise der Rolltreppen, der Fahrstühle, Schrankensysteme, Belüftungsanlagen etc. wurden umfangreich und kindgerecht erklärt. Zur Belohnung gab es für jeden 1 Kugel Eis.

Am internen Wettbewerb zum Bau eines Sweety-Automaten aus Legosteinen, der am 11. November endete, nahmen 3 Kinder teil. 

Für 2019 planen wir im Februar eine Kinderführung zum Thema Architektur am Phaenogebäude mit anschließendem Besuch im Phaeno. Desweiteren werden wir voraussichtlich in Juni 2019 die Grube Samson in Sankt Andreasberg besuchen.

Wir freuen uns sehr auf zukünftige gemeinsame Aktivitäten!

Ihr VDIni-Club Braunschweig

Foto: B.Dege
Die Kinder löten Sterne

Am 28.10.17 trafen sich 6 Kinder in aller früh im Protohaus in BS um in 3 Workshops innerhalb von 5 Stunden tolle Dinge zu gestalten.


Im ersten Workshop lernten die Kinder am PC den Umgang mit dem Programm für den Laserschneider. Ziel war es eine Uhr fürs eigene Zimmer zu gestalten. Hierbei konnte alle Raffinessen ausprobiert werden. 

Während dessen der Laserdrucker unermüdlich arbeitete, wurden die Kinder im 2. Workshop mit dem PC Programm für die Gestaltung eines Schlüsselanhänger aus dem 3D Drucker vertraut gemacht. Nachdem sich alle Kinder für die Königsblaufarbe für Ihren Anhänger entschieden hatten, konnte auch der 3D Drucker loslegen.

Da diese Schmuckstücke erst nach 2 1/2 Stunden fertig waren, wurde die Zeit genutzt im 3. Workshop einen LED-Stern nach individueller Farbwahl zu löten.

Es waren arbeitsreiche, aber schöne 5 Stunden mit tollen Ergebnissen. Das Protohaus bietet weitere tolle Workshops und so wurde der Wunsch nach einem baldigen Wiedersehen geäußert.

Sternwarte St. Andreasberg am 11. August 2017

Bild: B. Dege
Bild: B. Dege

Die Planungen eines technisch- und erlebnisreichen Sommerabends in der Sternwarte St. Andreasberg unter dem für den August typischen, sternschnuppenreichen Nachthimmel fielen aufgrund des vielen Regen sprichwörtlich ins Wasser.
Der Leiter der Sternwarte, Herr Schmitko und sein Expertenteam bemühten sich den 7 sehr interessierten Kindern und begleitenden Eltern anhand eines Filmvortrages und einer Präsentation ihr Wissen der Astronomie zu vermitteln.
Anschließend konnten die Kinder in Kleingrupppen an den 3 Stationen der Sternwarte gezielt ihre Fragen an die Experten richten. Die audio-taktile Himmelscheibe faszinierte alle und so erfuhr jeder über den Stand und den Verlauf seines  Sternzeichens am Nachthimmel. Ebenso machten die 3-Druck-Modele der Mond- und Planetenoberflächen Astronomie begreifbar.
Mit dem Computerprogramm Stellarium kann nun jeder zu Hause seinen eignen Nachthimmel bei jedem Wetter betrachten.
Den Blick ins Teleskop kann es aber nicht ersetzen und somit wurden alle herzlich eingeladen bei gutem Wetter wieder in die Sternwarte St. Andreasberg zu kommen.


Rastiland am 1. August 2017

Raftingbahn. Bild: B. Dege

Zum Sommerferienausklang trafen sich am 01.08.2017 Kinder des VDIni Clubs Braunschweig mit Ihren Eltern im Rastiland in Salzhemmendorf, um passend zum aktuellen Thema des VDIni Club-Magazins " Achterbahn" eine technische Führung zu erhalten.

Nach der Begrüßung von einem netten Mitarbeiter des Rastilandes durften wir auch gleich die erste Runde auf der Achterbahn gemeinsam drehen. Danach wurde die Steuerungsanlage der Achterbahn besichtigt. Im Livebetrieb wurde die Antriebstechnik einer Achterbahn den Kindern und Erwachsenen deutlich. Neben der Funktion der Motoren und Bremstechnik der Achterbahn wurden auch Vergleiche zu anderen technischen Besonderheiten anderer Fahrgeschäfte gezogen. Desweiteren wurde die Raftingbahn bei ihrer morgendlichen Testfahrt beobachtet und dann gleich selbst getestet. Die zahlreichen Fragen zur Steuerung, dem Wasser- und Energieverbrauch beantwortet der Mitarbeiter sehr geguldig. So erfuhren wir auch wie die Wasserqualität täglich geprüft wird.

Im Anschluss wurde die zahlreichen Fahrgeschäfte des Parkes noch individuell von den Kindern und Eltern genutzt.


Besuch des DLR_School_Lab Braunschweig am 13. April 2017

Bild: DLR Braunschweig

Am Gründonnerstag, den 13.04.2017 haben sich 8 Jungen und 3 Mädchen der Jahrgangsstufe 5. und 6. Klasse um 9:00 Uhr bei "frostigen" Temperaturen am Eingang des DLR getroffen. Frau Inden (VDIni bundesweit) und Familie Dege begrüßten die Kinder und anwesende Eltern. In Begleitung von 2 studentischen Mitarbeiter wurden wir über das Gelände der DLR zum School LAB der DLR geführt.

 

Nach einer kurzweiligen Präsentation über die Tätigkeiten der DLR testet ein Mitarbeiter, wieviel die Kinder schon über die Luft- und Raumfahrt wußten. Die Kinder waren motiviert bei der Sache und wußten bereits einiges zum Thema. Danach wurden die Kinder in 2 Jungengruppen und eine Mädchengruppe aufgeteilt.

 

Die Kinder durchliefen in den folgenden 3 Stunden die Workshops Freiflug, Flugsimulator und Lotzenstand.

Im Freiflug baute jedes Kind sein Flugzeug und teste es gleich aus.

Flugzeuge selber zu starten, zu fliegen und zu landen übten die Kinder im Flugsimulator. 

Den Flugraum zu überwachen und die Flugzeuge z.Bsp. um ein Gewitter dirigiert, lernen die Kinder im Lotzenstande, dabei durften Sie sich nur in englischer Sprache unterhalten.

 

Zum Abschluß bekam jedes Kind eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme an den selbstständigen Experimenten aus den Bereichen Flugführung und Flugsystemtechnik.

 

Währenddessen hatten Frau Inden und Familie Dege die Chance genutzt, mit den anwesenden Eltern in der Cafeteria der DLR in eine Dialog über zukünftige Ausflüge im Bereich des VDini Clubs Braunschwieg e.V. zu sprechen. Wir freuen uns auf hoffentlich weitere experimentelle Workshops.

 

Die Kinder waren so begeistert den Eltern ihre Flugzeuge zu zeigen und  von ihren Eindrücke zu berichten, das wir ein Gruppenfoto ganz vergessen haben.


Exkursion zur Technischen Universität Clausthal am 5. Januar 2017

Am 5. Januar haben die VDIni-Kinder an der Exkursion zur Technischen Universität Clausthal teilgenommen, die von Frau Dege, ein Mitglied unseres Betreuerteams, vorgeschlagen und organisiert wurde.

Trotz Schneeverhältnissen und Anreise waren alle Kinder rechtzeitig am Ort. 

Herr Dr. Jorg Adams (Institut für Physikalische Chemie) konnte durch einen Mix von Vorführungen und Selbstexperimentiermöglichkeiten die Kinder zum Thema Wärme und Temperaturen begeistern. Trotz unterschiedlichem Alter und Vorkenntnissen wurden die Kinder viel einbezogen und waren stets interessiert bei der Sache. Sie konnten einige Fragen, wie "Was passiert mit Materie bei sehr tiefen Temperaturen?" sogar schon richtig beantworten. Die Kleinen waren aber auch verblüfft, wenn ihre Vermutung über die chemische Reaktion nicht so eintrat, wie vermutete.

Die Experimente mit dem Stickstoff waren zum Abschluss das Highlight.