VDIni-Club Augsburg

Liebe Kinder, liebe Eltern,

einige unserer VDIni-Kinder sind auch so nett und haben einen Bericht geschrieben, damit Ihr hier einen Eindruck von vergangenen Veranstaltungen bekommt...

11. Mai 2019 Besichtigung des Klärwerkes in Augsburg


13. April 2019 Besuch der BAUMA in München


06. April 2019 Wir bauen ein Recyclingfahrzeug - Workshop am TZA, Augsburg


06. April 2019 Die Kraft der Magnete // Wir bauen einen Elektromotor.


08. März 2019 Wie werden Sägen hergestellt? Exkursion zum Sägenhersteller Eberle, Augsburg


25. Januar 2019 Seltene Erden - Schülerlabor am bifa Umweltinstitut


17. November 2018 Exkursion zu Schneider Kunststofftechnik


20. Oktober 2018 Workshop zum Thema Magnetismus


06. Oktober 2018 – VDIni Workshop Mindstorms


21. September 2018 – Vom Granulat zum Kunststoffteil


Am Freitagnachmittag besuchten neun VDInis die Kunststofftechnik Bollinger in Balzhausen. Herr Bollinger selbst erklärte uns mit einem kurzen Film und Bildern wie man Kunststoffteile herstellt. Der ganze Ablauf vom CAD Modell über die Zeichnung bis zum Werkzeug und dem fertigen Teil wurde uns erst erklärt und vorgestellt.

Dann ging es ab in die Fertigung und wir waren mitten unter den vielen Spritzguss-Maschinen. Wir konnten sehen, wie die Werkzeuge auf und zu gingen und bis zu acht Teile auf einmal gleichzeitig gespritzt wurden.?Automatische Greifer entnahmen den Anguss.

Wir konnten auch Glasfaser verstärktes Polyamid in die Hand nehmen. Das fühlte sich richtig hart und kratzig an.

Außerdem sahen wir das Werkzeuglager und die Montage von Kartuschen.

Von einem Kunststoffbecher konnten wir den Anguss abrechen und so viele Becher mit nach Hause nehmen wie wir wollten.


14. Juli 2018 Sommerexkursion und Experimente mit der Kraft der Sonne


20. Juni 2018 – SolarMobil Regionalwettbewerb Bayern in der Hochschule Augsburg


Mehr Bilder

Strahlender Sonnenschein und perfekt vorbereitete Schülerteams, das sind auch im fünften Jahr von SolarMobil Bayern die bewährten Zutaten für einen gelungenen Wettbewerbstag. Über 60 Schülerinnen und Schüler verteilt auf 25 Teams fanden sich in der alten Mensa am gewohnten Campus Brunnenlechgässchen der Hochschule pünktlich um 9:30 Uhr zum obligatorischen Technikcheck ein. …Weiter lesen

Bericht auf der Webseite der Hochschule Augsburg


05. Mai 2018 Wir bauen ein Solarmobil


17. März 2018 Experimente zu "Kraft und Wirkung" // Fahrzeuge bauen mit MOOV


02. Februar 2018 - Briefgeheimnis! Im Briefzentrum der Deutschen Post...

Am 2. Februar haben wir das Briefzentrum der Post besichtigt.

Nach der Begrüßung wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und wir gingen in die große Halle.

Dort war es laut und sehr unübersichtlich. Überall standen Maschinen.

Wir fingen am Tor an, wo die Briefe aus den Briefkästen ausgeladen wurden. An der nächsten Station werden diese von vielen Frauen erst einmal nach der Größe sortiert. Die normalen Briefe werden danach von einer Maschine umgedreht, so dass sie alle auf dem Kopf stehen.

In der Mitte der Halle stehen dann die Sortiermaschinen. Hier werden die großen und die kleinen Briefe in gelbe Kisten sortiert. Für jede Stadt in Deutschland eine eigene Kiste. Das war am interessantesten. An einem Fenster konnten wir zusehen, wie schnell die Brief durch die Maschine jagen.

Am Ende der Halle stehen dann ganz viele Wagen mit den sortierten Briefen und werden dann in Lastwagen geladen. Diese Lastwagen oder auch Flugzeuge  bringen sie dann nachts in die anderen Städte. Am nächsten Tag kann sie der Briefträger dann schon austeilen.

Außerdem haben wir auch gelernt, was nicht in Briefe darf und was die kleinen orangen Striche auf dem Umschlag bedeuten. Zum Schluß gab es dann für jedes Kind noch eine kleine Überraschung.... Vielen Dank!


18. November 2017 – Wie entsteht der Klavierton?

 

"Die kleinen Klavierbauer..." - Auf Entdeckungsreise im C. Bechstein Centrum Augsburg

Unser herzlicher Dank gilt Herrn Adomat für die lebendige Einführung in den Klavierbau:

Bevor ein Klavier oder ein Flügel seinen bezaubernden Klang entfalten kann, müssen erst 8000 Einzelteile mit höchster handwerklicher Kunstfertigkeit zusammengefügt werden.
Seit mehr als 300 Jahren ist das Klavier eines der beliebtesten Instrumente im europäischen Kulturraum.
Dieser Workshop ließ die VDIni-Kinder auf unterhaltsame Weise in das Herz des Klaviers blicken und zeigte die Verbindung zwischen Technik, Handwerk und Kunst.  - Vielen Dank! 


14. Oktober 2017 Physik mit Beat!


22. September 2017 - Wenn der Müll verbrennt...

Für einen interessanten Einblick in die Verwertung unseres Abfalls stand die Besichtigung der Abfallverwertung Augsburg (AVA) auf dem Programm. Frau B. von der AVA erklärte uns spannend und professionell die Arbeitsweise der AVA und zeigte uns zu Beginn darüber auch einen interessanten Film.

Dann ging es zum Rundgang, bei dem wir alles auch in Echt sehen konnten. Grünabfälle werden gehäckselt, in großen Zwischenlagern gespeichert und kommen dann in den Fermenter. Dort entstehen daraus Flüssigdünger, Kompost und Biogas.

Weiter ging´s zur Müllanlieferung und in die Krankanzel. Dort wird der Müll, der aus Restmüll und Sperrmüll besteht, aus dem riesigen Müllbunker mit großen Greifern umgeschichtet und in den Ofen transportiert. Die Schlacke wird aufbereitet, Metalle heraussortiert, und in einem Salzbergwerk deponiert. Dann konnten wir durch ein Fenster auch einen Blick in das riesige Feuer werfen. Gesteuert und kontrolliert wird das Feuer von der Leitwarte aus. So entstehen aus unserem Müll Strom und Fernwärme.

Es war spannend und lehrreich zu sehen was mit unserem Müll passiert und dass auch der Müll noch so sinnvoll verwertet werden kann. Nach zwei kurzweiligen und sehr interessanten Stunden verabschiedeten wir uns und traten den Heimweg an. Einerseits beruhigt zu wissen, was mit unserem Müll passiert, andererseits, beim Anblick der riesigen Müllmenge, auch zu sagen, der beste Müll ist der, der gar nicht entsteht...  L.S.


22. Juli 2017 Sommerfest und Experimente Rund um´s Feuer


1. Juli 2017 - 112 Eine nicht alltägliche Besichtigung der Berufsfeuerwehr-Hauptwache Augsburg

Um 10.00 wurden wir freundlich von einem Oberbrandmeister in der Eingangshalle begrüßt. Dort konnten wir schon die legendäre Augsburger Weltkriegsbombe besichtigen und interessante Informationen darüber erfahren.

Danach gingen wir gemeinsam in die große Fahrzeughalle, in der ein Probealarm für uns ausgelöst wurde. Dann erklärte uns der Oberbrandmeister den Ablauf eines typischen Einsatzes, zeigte uns die verschiedenen Fahrzeugtypen mit Zubehör und Werkzeugen und demonstrierte die Kleidung und Ausrüstungszubehör eines Feuerwehrmannes. Im Anschluss wurden noch Hilfsmittel zur Tierrettung vorgeführt.

Ein Highlight der Besichtigung war ein echter Alarm mit dem Ausrücken von zwei Fahrzeugen incl. Abrutschen der Mannschaft an der berühmten "Rutschstange".

In einem speziellen Bus für die Verletztenversorgung und in ein Löschfahrzeug durften wir einsteigen und die Ausstattung von innen begutachten.

Anschließend gingen wir in den 1. Stock, wo sich die Sozial - und Schulungsräume befinden. Beeindruckend dort war das lebensgroße Skelet im Unterrichtsraum, die Rutschstange zum Fahrzeugstall sowie das Klappbett, das es in jedem Mannschaftsraum der Feuerwehrbeamten gibt. Diese bleiben ja auch wegen ihres Bereitschaftsdienstes öfters mal über Nacht dort. Nach ein paar nützlichen Tipps, wie man sich in Gefahrensituationen bei Bränden verhalten sollte, verabschiedete der Oberbrandmeister eine beeindruckte VDIni-Gruppe und unser "Einsatz" war damit wieder einmal erfolgreich beendet.   S.D.

29. Juni 2017 - SolarMobil Regionalwettbewerb Bayern


3. März 2017 - Exkursion zu AUDI nach Ingolstadt

Am Freitag, dem 03. März 2017, sind 32 Augsburger VDIni’s aufgebrochen zu Audi nach Ingolstadt. Auf der Fahrt in einem Reisebus haben wir uns einem kniffligen Quiz unterzogen, das viele interessante Fragen rund um die Automobilwelt bot. 

Bei der Ankunft in Ingolstadt, wurden alle Teilnehmer von freundlichen Audi Mitarbeitern in Empfang genommen und in Gruppen für die Führungen eingeteilt. Dabei kamen wir in den Genuss, eine echte Werksbesichtigung zu erleben, quasi vom Blechpressen bis zum Interieur-Einbau eines aktuellen A3. Auch die Geschichte der Firma wurde vermittelt, sodass die VDIni's später die Eltern mit vielen Details überraschen konnten! 

Die Erwachsenen überbrückten die zwei Stunden mit einer Führung im Audi Museum. Sehr interessante Geschichten über die Entstehung der Automobilindustrie in Deutschland wurden ergänzt mit gewitzten Anekdoten über die Anfänge der später vier fusionierten Firmen und imposante Ab- und Aufstiege der Marke Audi. Der Führungsmitarbeiter war stets kompetent und hatte auf jede Frage eine interessante Antwort.

Nach den Führungen wurden die Ausstellungsfahrzeuge noch von Kindern und auch unseren Eltern auf Aussehen, Funktionalität und Geräumigkeit intensiv untersucht, und nur beim letzten Punkt kam es immer wieder zum milden Schmunzeln.

Insgesamt war es eine sehr gelungene und erfahrungsreiche Reise zu einem der welt-bekanntesten Automobilbauer ganz hier bei uns "um die Ecke.“
Danke und viele Grüße! A.F